Die Wasserbehörde Hollandse Delta

Hollandse Delta sorgt für die Sicherheit von Deichen und Wegen sowie für die ausreichende Verfügbarkeit von sauberem Wasser. Dies tut die Behörde für fast 900.000 Bürger sowie eine halbe Million Unternehmen in den Regionen Voorne-Putten, Rozenburg, Goeree-Overflakkee, IJsselmonde, Hoeksche Waard und Dordrecht.

waterschap

Die Wasserbehörde Hollandse Delta ist auf einer Länge von ungefähr 800 Kilometern zuständig für die Deiche, Dünen und Kaimauern der Region. Die Deiche müssen stark genug sein, um die Einwohner vor Hochwasser zu schützen. Hochwasser wird zum Beispiel durch den Klimawandel oder durch höhere Pegelstände in den Flüssen verursacht. Deshalb werden die Deiche laufend unterhalten und verstärkt. Wenn der Pegelstand zu hoch wird, greift die Wasserbehörde ein.

Sauberes Wasser ist für Menschen, Tiere und die Pflanzen unverzichtbar. Die Wasserbehörde Hollandse Delta sorgt in deiner Umgebung für genug Wasser in ausreichender Qualität in Wassergräben, Seen und Flüssen. Ganz egal, ob bei Regenfällen oder in Trockenperioden, der Wasserstand wird immer gut geregelt. Bei Starkregen wird überschüssiges Wasser in einige Naturschutzgebiete geleitet und dient dort als Reservoir. Auf diese Weise wird erreicht, dass die Wohngebiete nicht überflutet werden. Mit Hilfe von Pumpstationen wird sichergestellt, dass das ganze Jahr über immer genug Wasser zur Verfügung steht, auch bei Trockenheit. Kurzum, die Wasserbehörde Hollandse Delta sorgt immer für ausreichend Wasser, nicht zu viel und nicht zu wenig.